Computer und Internet

In den letzten Wochen stelle ich wieder einmal vermehrt im eigenen Postfach (E-Mail) eine deutlich gehäufte Menge an Betrugs-Mails fest, wo angeblich von der Sparkasse oder Volksbanl oder einem großen Internetanbieter etc per Mail um Abgleich der Kontodaten gebeten wird.

Häufig wird auch direkt gewarnt vor Betrug und Hackern und das mein Konto / Zugang bei der Bank/ dem Anbieter oder ähnlich gesperrt wird, wenn ich nicht sofort in der Mail auf die Stichworte klicke und meine Daten komplett nochmal eingebe oder ähnliches.

SOLCHE MELDUNGEN SIND IN 99% DER FÄLLE DER WIRKLICHE BETRUG:

Die Fälscher dieser Mails wollen auf diese Weise an Ihre Daten, vor allem Kontodaten kommen, indem Sie bei einem Klick in die Mail auf eine gefälschte Seite der Betrüger geführt werden. Wenn Sie dann alle persönlichen und sensiblen Daten eingeben, dann haben die Betrüger leider viele Möglichkeiten, Sie um Geld zu erleichtern.

KLICKEN SIE NIEMALS IN EMAILS AUF IRGENDWELCHE STICHWORTE / LINKS, WENN ES ANGEBLICH GANZ DRINGEND SEIN SOLL.

GEHEN SIE IMMER ÜBER DIE ECHTE SEITE IM INTERNET ODER KONTAKTIEREN SIE DIREKT TELEFONISCH (NUMMER PER AKTEN ODER GOOGLE NACHSCHLAGEN) DAS ANGEBLICH SCHREIBENDE INSTITUT!

Antworten Sie niemals auf solche Mails, dann wird die Belästigung nur noch schlimmer. Klicken Sie nie auf die unterstrichenen / unterlegten Worte einer solchen Mail. Löschen Sie solche Betrugsversuche und halten Sie sich nicht mit solchen Fälschungen lange auf.

Beispiele solcher betrügerischen E-Mails, die meine Daten klauen wollen:

Hier sehen Sie schon an dem merkwürdigen Absender (von mir vergrößert zu besseren Lesbarkeit), dass es sich um eine Fälschung handelt:

Hier eine weitere Fälschung aus dem Monat Oktober:

Sie sehen in jedem Fall gibt es keine korrekte und konkrete Anrede des Kunden, und es sind dubiose E-Mail-Adressen hinterlegt, was bei genauem Hinschauen ganz gut zu erkennen ist.

Lassen Sie sich also nicht davon täuschen, dass Betrüger eine E-Mail senden, die einfach ähnliche Farbgebung wie ihre Hausbank benutzt. Eine seltsame Absenderadresse ist grundsätzlich verdächtig und weist sofort auf einen Versuch von Betrügern hin!

Weitere Fragen wie immer gern an die Adresse:

blog@computerweber.de

Es gibt aktuell neue Versionen von Mozilla Firefox und Mozilla Thunderbird.

Aktuelle Version von Firefox: Mozilla Firefox 92.0.1:

Sie können jederzeit in dem Programm selbst nachschauen und es gleichzeitig erneuern auf diesem Weg:

  • Hilfe – Über Firefox

Genauso der Weg für Mozilla Thunderbird, jetzt Version 78.14.0:

Hilfe – Über Thunderbird


Fragen jederzeit gern in den Kommentaren oder direkt per Mail:

blog@computerweber.de

Es gibt aktuell neue Versionen von Mozilla Firefox und Mozilla Thunderbird.

Aktuelle Version von Firefox: Mozilla Firefox 90.0.2:

Sie können jederzeit in dem Programm selbst nachschauen und es gleichzeitig erneuern auf diesem Weg:

  • Hilfe – Über Firefox

Genauso der Weg für Mozilla Thunderbird, jetzt Version 78.12.0:

Hilfe – Über Thunderbird


Fragen jederzeit gern in den Kommentaren oder direkt per Mail:

blog@computerweber.de


Mich erreichen in den letzten Tagen viele Anfragen, was aktuell bei whatsapp zu tun sei, ob die neuen Nutzungsbedingungen zugestimmt werden muss. Die Frage selbst kann ich leider nicht für andere Menschen entscheiden.

Stellen Sie sich selbst die Frage:

Wie wichtig ist whatsapp für meine alltäglichen Kontakte? Haben viele Menschen aus meinen Kontakten sowieso schon einen Wechsel zu Signal oder Telegram gemacht, sodass ich nicht unbedingt whatsapp nutzen muss?

Whatsapp hat sich bisher nie im Datenschutz hervorgetan. Die Plattform gehört bekanntermaßen inzwischen zu dem Konzern rund um Facebook. Nun werden wieder neue Nutzungsbedingungen eingeführt, diesen Datenschutz erneut verschlechtern. Eine kurze Zeit können Sie die Zustimmung noch auf später verschieben, bis irgendwann das Fenster sich nicht mehr auf später setzen lässt. Die neuen Bedingungen sollten bereits zu Jahresbeginn eingeführt werden, aber aufgrund weitreichender Proteste der Nutzer/innen wurde diese Einführung auf diesen Mai verschoben.

Jetzt soll mit den neuen Bedingungen unter anderem dafür gesorgt werden, dass whatsapp die erhobenen Daten für Werbeanzeigen auf Facebook und anderswo nutzen kann. Welche Rechte die Firma hinterher genau nutzen will, geht aus den neuen AGB nichtmal exakt hervor, was auch von Datenschutzbehörden kritisiert wird: „Auch nach genauer Analyse lässt sich nicht erkennen, welche Konsequenzen die Zustimmung für die Nutzerinnen und Nutzer hat.“

Daher nochmal zusammengefasst:

Sie müssen überlegen, ob das Programm whatsapp auf die Dauer mehr nutzt oder schadet. Ein Wechsel zu deutlich besseren Programmen wie Signal oder Telegram, die auf genau die gleiche Art genutzt werden können, ist sicher empfehlenswert.

.

Aktuell erreichen mich mehrmals wöchentlich selbst gefälschte Einladungen zu einen (scheinbar wichtigem) Zoom-Meeting. Auch von anderen höre ich vielfach, dass häufig solche Einladungen per E-Mail ankommen. Klicken Sie keinesfalls auf einen Link in der Einladung und vor allem installieren Sie keine Software. Es handelt sich hierbei um schädliches Programm.

Auch in Computermedien wurde bereits mehrfach berichet:

Gefälschte Zoom-Einladung führt zur Schließung eines Unternehmens

Vertrauen Sie keinen gefälschten Zoom E-Mails über eine Einladung zu einer Videokonferenz

Zoom: Angreifer stehlen mit gefälschten Meeting-Einladungen Daten

Zitat:

„Wie die Cybersecurity-Firma Abnormal Security berichtet, sind derzeit zahlreiche E-Mails mit falschen Zoom-Meeting-Einladungen in Umlauf. Die Angreifer imitieren mit der Nachricht das Design von Zoom und geben vor, die Opfer wären zu einem wichtigen Meeting eingeladen.

Klickt man den Einladungs-Link in der Mail, wird man auf eine Webseite weitergeleitet, die Zoom überzeugend ähnlich sieht. Dort wird man aufgefordert, seine Login-Daten einzugeben.“

Ich zeige hier ein extra unscharfes Foto einer solchen Mail, um die mitbetroffenen Adressen zu schützen:

Auch wenn die Einladung also recht glaubhaft aussieht, fallen Sie nicht darauf herein. Nutzen Sie immer nur Links zu Einladungen, die vorher ausdrücklich abgesprochen waren und die Sie auch genauso erwartet haben, was Thema, Absender und Thema angeht.

Weitere Fragen dazu jederzeit gerne an mich. Bleiben Sie vorsichtig und klicken Sie nur Links / Zeilen an, denen Sie hundertprozentig vertrauen.


Fragen jederzeit gern in den Kommentaren oder direkt per Mail:

blog@computerweber.de

Es gibt aktuell neue Versionen von Mozilla Firefox und Mozilla Thunderbird.

Aktuelle Version von Firefox: Mozilla Firefox 88.0.

Sie können jederzeit in dem Programm selbst nachschauen und es gleichzeitig erneuern auf diesem Weg:

  • Hilfe – Über Firefox

Genauso der Weg für Mozilla Thunderbird, jetzt Version 78.10.0

  • Hilfe – Über Thunderbird

Fragen jederzeit gern in den Kommentaren oder direkt per Mail:

blog@computerweber.de

Eine kleine Eigenwerbung sei vor Ostern erlaubt:

Im Jahr 2012 bereits hatte ich das Buch Internet für Senioren bei dem bekannten Verlag Wiley VCH (Reihe “für Dummies”) erstmals veröffentlicht.

Jetzt ist inzwischen die 3. aktualisierte Ausgabe erschienen, komplett von mir auf den neuesten Stand gebracht.

Wer zum Beispiel noch auf der Suche nach einem Ostergeschenk ist, kann ein Exemplar in jeder deutschsprachigen Buchhandlung erhalten oder alternativ online bestellen:

“Internet für Senioren”

Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, dass Sie die aktuelle 3.Auflage von 2021 erhalten!

Schöne Frühlingstage wünscht

Sandra Weber

———————

Es gibt aktuell neue Versionen von Mozilla Firefox und Mozilla Thunderbird.

Aktuelle Version von Firefox: Mozilla Firefox 86.0.

Sie können jederzeit in dem Programm selbst nachschauen und es gleichzeitig erneuern auf diesem Weg:

  • Hilfe – Über Firefox

Genauso der Weg für Mozilla Thunderbird, jetzt Version 78.8.0

  • Hilfe – Über Thunderbird

Fragen jederzeit gern in den Kommentaren oder direkt per Mail:

blog@computerweber.de


Aktuell möchte ich heute einen Hinweis senden, weil wieder verstärkt Betrugsversuche bei der Polizei gemeldet werden.

Der Anruf, angeblich von Microsoft:

Es kommen wieder vermehrt Anrufe von Personen, die sich als angebliche Mitarbeiter von Microsoft ausgeben. Die wollen Menschen am Telefon überreden, einen elektronischen Zugriff auf den Computer / Laptop zuzulassen, denn angeblich soll dann ein gefährlicher Virus entfernt werden oder ähnlicher Unfug. Gewähren Sie niemals unbekannten, fremden Personen Zugriff auf ihren Computer / Laptop! Microsoft ruft niemals Einzelpersonen an und verlangt auch niemals einen Zugriff auf das Gerät. Bitte beantworten Sie keinerlei Fragen am Telefon. Wenn Sie was antworten möchten, dann sagen Sie einfach, Sie besitzen gar keinen Computer, dann ist meist sofort Ruhe! Oder am besten sofort auflegen!

Die E-Mail, angeblich von Ihrer Bank / Sparkasse:

Meine Bank schrieb diesen auf der Homepage im Internet:

Aktuelle Warnung vor TrickBot / Trojaner!

18.02.2020 Derzeit breitet sich ein tückischer TrickBot in Deutschland aus. Ein TrickBot ist ein Trojaner-ähnliches Schadprogramm, das versucht, Login-Daten auszuspähen und so Zugriff auf Ihr Online Banking zu erlangen.

Bitte beachten Sie: Die Bank versendet niemals Links per E-Mail oder über soziale Medien, um Kund*innen zum Login in ihr Online Banking aufzufordern. Bitte verwenden Sie stets die Website der Bank selbst, um sich beim Online Banking anzumelden.

Generell schreibt keine Bank / Sparkasse irgendeine E-Mail an Sie mit einem Link darin. Klicken Sie bitte niemals auf eine solchen Link, der angeblich von einer Bank ist! Einfach löschen, wie Sie das bei unerwünschter Werbung auch machen.

Fragen jederzeit gern in den Kommentaren oder direkt per Mail:

blog@computerweber.de

Da mich in der letzten Woche viele Anfragen erreichen zur Findung eines Impf-Termins online, hier einige grundlegene Hinweise von mir dazu. Probieren Sie den Weg der Buchung aus, bleiben Sie aber bitte entspannt und versuchen sie es nicht stundenlang. Testen Sie es einmal morgens und einmal abends. Wenn noch keine Termine verfügbar sind, versuchen Sie es am nächsten Tag erneut zwei- bis dreimal.

  • Sie benötigen ein Computer / Laptop oder Tablet, um im Internet die Terminseite aufrufen zu können und die Daten anzugeben.
  • Sie benötigen die Nummer eines Handys / Smartphones, damit Sie eine SMS (Nachricht) empfangen können
  • Sie benötigen eine funktionierende E-Mail-Adresse

Diese drei Dinge möglichst griffbereit notieren / hinlegen.

Schritt 1:

Rufen Sie die Webseite auf https://www.116117.de

Klicken auf der aufgerufenen Webseite auf das Feld “ Infos zur Impfung und Terminbuchung“.

https://www.116117.de/de/corona-impfung.php

Schritt 2:

Rollen Sie auf der neuen Seite weiter nach unten, bis Sie die Bundesländer sehen.

Klicken Sie auf der neuen Seite auf den rosa Pfeil hinter Nordrhein-Westfalen:

In dem aufgeklappten Fenster wählen Sie für Terminbuchung die passenden Region, z.B. „Terminbuchung in Westfalen-Lippe“. Wenn Sie unsicher sind bei der Region, schauen Sie weiter unten auf der Seite, welche Städte und Kreise welcher Region zugeordnet sind:



Wenn Sie das Bundesland gewählt haben, dann erscheint eine neue Seite.

Schritt 3:

Im nächsten Fenster die Region und das gewünschte Impfzentrum auswählen. Dafür klicken Sie den kleinen Pfeil am Ende des Feldes an und wählen mit Mausklick den gewünschten Eintrag aus. Bei der größeren Anzahl der Impfzentren müssen Sie mit der Maus eventuell erst tiefer rollen, um ein Zentrum in der Nähe zu finden.



Erst wenn beide Felder passend ausgewählt und gefüllt sind, wird die Farbe der unteren Fläche „zum Impfzentrum“ kräftig rosa und anklickbar:


Schritt 4:

Im nächsten Schritt müssen Sie den Anspruch auf die Schutzimpfung prüfen lassen. Klicken Sie dazu auf „Nein (Anspruch prüfen)„.



Wenn Sie Nein (Anspruch prüfen) geklickt haben, dann kann es passieren, dass Sie folgende Meldung erhalten (wie im Bild unten): „Es wurden keine freien Termine in Ihrer Region gefunden. Dann müssen Sie es später am Tag oder morgen erneut versuchen.



Sollten Sie eine Auflistung bekommen, wer alles berechtigt ist, können Sie ganz unten bestätigen, dass einer der genannten Punkte (über 80 Jahre usw.) auf Sie zutrifft.

Schritt 5:

Die folgenden Schritte kann ich leider noch nicht im Detail mit Fotos begleiten, da die Seite ja aktuell nicht erreichbar ist. Ich werde Fotos und Worte in den nächsten Tagen ergänzen.

Im nächsten Schritt geben Sie vor allem eine Handy / Mobilfunknummer ein und senden diese Eingabe ab.

Nun erhalten Sie eine Webseite mit der Aufforderung, den Verifizierungscode einzugeben. Dass sind die Zahlen, die Sie jetzt auf dem Handy / Smartphone als SMS bekommen haben. Bei vielen Modellen finden Sie diese Nachricht unter dem Stichwort/Symbol „Mitteilungen“ oder „Nachrichten“. Der Absender dieser Nachricht ist kv-digital. Wenn Sie diese Nachricht gefunden haben, tippen Sie die Zahlen darin auf der Webseite als Verifizierungscode ein. Dann Weiter.

Ergänzung: Der Verifizierungscode ist leider nur 10 Minuten gültig! Sie müssen also zeitnah die Zahlen aus der Handy-Nachricht im Computer als Verifizierungscode eintippen, sonst klappt es nicht mehr!

Schritt 6:

Nun geben Sie hier oder vorher schon auch eine E-Mail-Adresse an. An diese E-Mail-Adresse erhalten Sie dann zwei Vermittlungscodes, um die zwei Termine buchen zu können.



Klicken Sie dann auf Termin 1 buchen. Es öffnet sich wieder eine Webseite mit Terminangeboten. Wählen Sie einen Termin aus mit Klick auf die angebotene IUhrzeit. Wählen Sie die Anrede aus und füllen Sie dann die angebotenen Felder mit Nameund Adresse aus. Bestätigen Sie abschließend die Eingabe und Auswahl.

Wiederholen Sie im Anschluss nach erfolgreicher Buchung wieder startend in der E-Mail diesen Weg mit dem Klick auf Termin 2 buchen.


Ich hoffe, mit dieser Anleitung konnte ich an manchen Stellen weiterhelfen. Zögern Sie nicht, sich mit weiteren Fragen gerne an mich zu wenden:

blog@computerweber.de

Und: Bleiben Sie entspannt und probieren es wirklich 2-3mal täglich höchstens. Ich verspreche Ihnen, irgendwann wird es klappen und Sie erhalten einen Termin. Ich drücke die Daumen für gutes Gelingen!


Schlagwörter-Wolke